Hintergründe und Resourcen

Konfliktmineralien - Eine Herausforderung für Unternehmen

 

Börsennotierte US-Unternehmen (nach dem Gesetz als „Issuers“ bezeichnet) müssen offenlegen, ob Konfliktmineralien für die Funktionsfähigkeit oder die Produktion eines ihrer Produkte notwendig sind, und falls ja, ob diese aus der Demokratischen Republik Kongo bzw. angrenzenden Ländern stammen oder nicht. Im Rahmen dieser Offenlegung  müssen Unternehmen der US-Börsenaufsichtsbehörde einen Bericht vorlegen, in dem unternommene Due Diligence-Maßnahmen genauso dargelegt werden wie die unabhängige Kontrolle durch Dritte.

 

Nicht-börsennotierte US-Unternehmen sind nicht direkt vom Dodd-Frank Act betroffen. Das bedeutet, dass sie nicht gesetzlich verpflichtet sind, sich proaktiv mit der Berichtserstattung über Konfliktmineralien zu beschäftigen. Allerdings ist jedes Unternehmen weltweit indirekt betroffen, das Zulieferer eines börsennotierten US-Unternehmens ist, da die Berichtspflichten  innerhalb der Lieferkette weitergereicht werden. Auch Nicht-US Unternehmen müssen also Anfragen von Kunden bearbeiten und Konfliktmineralien-Deklarationen erstellen. 

Hintergrundsinformation


Das RMI Framework zur Berichtserstattung

Klicken Sie hier, um mehr über das Responsible Minerals Initiative Framework zur Berichtserstattung zu erfahren: www.responsiblemineralsinitiative.org

 

Hintergründe zu Konfliktmineralien

Der Begriff „Konfliktmineralien“ (engl. „Conflict Minerals“) bezeichnet kritische Rohstoffe, die in der Demokratischen Republik Kongo oder neun angrenzenden Ländern unter Bedingungen gewaltsamer Konflikte abgebaut werden. Weitere Hintergrundinformationen zu der Situation im Kongo erhalten Sie unter:  www.enoughproject.org/conflict-minerals 

 

Gesetzgebung zu Konfliktmineralien in den USA

Im Jahr 2010 hat der US-amerikanische Kongress mit dem Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act, Section 1502 ein Gesetz verabschiedet, dass dazu beitragen soll, die gewalttätigen Konflikte in der Demokratischen Republik Kongo und angrenzenden Ländern zu beenden.

 

"It is the sense of Congress that the exploitation and trade of conflict minerals originating in the Democratic Republic of the Congo is helping to finance conflict characterized by extreme levels of violence in the eastern Democratic Republic of the Congo, particularly sexual- and gender-based violence, and contributing to an emergency humanitarian situation therein, warranting the provisions of section 13(p) of the Securities Exchange Act of 1934, as added by subsection (b)." (Dodd-Frank Act, Section 1502)

Unternehmen müssen dem Gesetz gemäß offenlegen, inwiefern ihre Produkte Konfliktmineralien enthalten. Die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) hat eine Regelung geschaffen, welche die Verpflichtungen, die sich aus diesem neuen Gesetz für betroffene Unternehmen (die sog. "issuers") ergeben, detailliert beschreibt.

Klicken Sie hier, um mehr über den Dodd-Frank Act zu erfahren:

http://www.sec.gov/about/laws/wallstreetreform-cpa.pdf

Klicken Sie hier, um mehr über die Konfliktmineralien-Regelung der US-Börsenaufsichtsbehörde zu erfahren:

http://www.sec.gov/rules/final/2012/34-67716.pdf

 
Erfahren Sie mehr: Kostenlose Whitepaper & Videos


iPoint Conflict Minerals:  Source responsibly

Kobalt, EU-3TG und sanktionierte Instanzen - Warum Sie proaktive Geschäftsmethoden einführen sollten, um den Übergang von der Compliance mit Konfliktmineralien zur verantwortungsvollen Rohstoffbeschaffung zu bewältigen.

 

15 Fakten, die Sie über die EU-Regulierung zu Konfliktmineralien wissen sollten

Am 19. Mai 2017 wurde die EU-Regulierung zu Konfliktmineralien im offiziellen Journal der Europäischen Union veröffentlicht. Die neue Regulierung wird am 1. Januar 2021 in Kraft treten. Dieses FAQ Dokument fasst die Kernelemente der neuen Gesetzgebung zusammen. 

 

A Business Case for Conflict Minerals Compliance Software Automation

Erfahren Sie, wie die Vorteile, die sich aus der Nutzung der Software Automation für Compliance von Konfliktmineralien ergeben, die Anschaffungskosten stark überwiegen.

 

 

Die Vorteile von Outsourcing des Compliance-Prozesses bei Konfliktmineralien

In diese Video erfahren Sie, wie das Outsourcing der Berichtserstattung über Konfliktmineralien vielen Unternehmen hilft, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu sichern und Kosten zu vermeiden sowie dafür sorgt, dass sich wertvolle interne Ressourcen voll und ganz auf deren Kernaufgaben konzentrieren können. 


 

[Translate to German (de-DE):]